Technik

Thermische Sonnenkollektoren, die auf dem Dach eines großen Hauses installiert und mit dem Pool verbunden sind

Technologische Innovationen in der Pooltechnik

Wer sich den Traum von einem eigenen Pool erfüllt hat, genießt insbesondere im Sommer das kühle Nasse in entspannter Privatatmosphäre. Mithilfe einer Pool Wärmepumpe lässt sich die Badesaison sogar über die warmen Monate hinaus verlängern. Und das ist bei Weitem nicht die einzige technologische Innovation, die im nachstehenden Text vorgestellt wird.

Die Reinigung des Schwimmbeckens einem vollautomatischen Poolroboter überlassen

Wäre es nicht ein besonderer Luxus, nach der Arbeit in den bereits perfekt gereinigten Pool zu tauchen? Der Einsatz eines vollautomatischen Poolroboter macht es möglich. Bei dieser Innovation handelt es sich um ein intelligentes technisches Gerät, das den Boden und die Wände des Schwimmbeckens reinigt. Darüber hinaus befreit der Roboter die Wasserlinie von Schmutz und Kalk. Zur Anwendung wird das Gerät an den Strom angeschlossen und in das Wasser gesetzt. Binnen weniger Stunden erledigt der Roboter seine Arbeiten, hält das Becken sauber und somit die Wasserqualität auf einem konstant hohem Niveau. Experten empfehlen einen wöchentlichen Einsatz, um ideale Ergebnisse zu erzielen. Besonders praktisch ist der Poolroboter für alle, die sich die mühselige und schweißtreibende Reinigung des Schwimmbeckens ersparen wollen.

Mit diesem Utensil lässt sich die Badesaison verlängern

Die Pool Wärmepumpe ist inzwischen zur beliebtesten Form der Poolheizung aufgestiegen. Mithilfe eines Kompressors entzieht sie der Umgebungsluft Wärme und gibt sie anschließend über einen Wärmetauscher an das Wasser im Becken ab. Im Grunde funktioniert die Pumpe wie ein umgekehrter Kühlschrank. Die favorisierte Wassertemperatur wird direkt an dem Gerät eingestellt. Daraufhin misst ein Sensor die Temperatur des durchfließenden Wassers und erhitzt es automatisch auf den anvisierten Sollwert. Verglichen mit Heizstäben oder einem strombetriebenen Durchlauferhitzer ist die Pool Wärmepumpe wesentlich effizienter. Langfristig ist sie somit deutlich günstiger im Betrieb. Es gilt jedoch zu beachten, dass der Unterschied zwischen Umgebungs- und Wassertemperatur nicht mehr als 15 Grad betragen darf. Die Verwendung einer Abdeckplane unterstützt die Leistung der Pumpe und reduziert den Wärmeverlust des Wassers.

Wellenbad im eigenen Schwimmbecken – Diese Innovation macht es möglich

Die Pool-Gegenstromanlage ist eine hochmoderne Technik, die in ihrer Funktionalität einer leistungsstarken Filterpumpe ähnelt, durch die Wasser angesaugt und zurück in den Pool gegeben wird. Mithilfe dieser Anlage verwandelt sich der eigene Pool in eine Wellnesseinrichtung. Unter Einsatz von Druckluft-Technik lässt sich der Wasserausstoß ideal als Massagedüse verwenden. Darüber hinaus eignet sich die Gegenstromanlage für alle, die unabhängig von der Beckengröße längere Strecken schwimmen möchten, da sie sich dank der Gegenströmung stets auf derselben Stelle bewegen. Je nach Modell und Leistungsstärke kommen hier sogar Profischwimmer auf ihre Kosten. Zudem wird durch das Umwälzen des Poolwassers die Filteranlage entlastet und der Verbrauch an Chemikalien deutlich reduziert.

Bildnachweis:
Andy Dean – stock.adobe.com

Weitere Infos zum Thema Pooltechnik finden Sie hier:

Welche Technik brauche ich für meinen Pool?

Mann saugt Teppich mit speziellem Staubsauger

Was ist ein Tornador Reiniger?

Druckluft-Reiniger sind Reinigungspistolen, die mit Druckluft arbeiten. Sie werden in der professionellen Fahrzeugaufbereitung genutzt. Meist wird dabei der Druckluft-Reiniger in besonders schwer zu erreichenden Stellen eingesetzt. Besonders effektiv ist er zum Beispiel bei Flüssigkeiten, die in jede Ritze gelaufen sind. Mit einem einfachen Lappen würde man hier leider nicht sehr weit kommen. Auch der alltägliche Schmutz und Staub kann in verwinkelten Innenräumen gut erreicht werden.

So funktioniert der Druckluft-Reiniger

Der Tornador Reiniger wird über einen Kompressor mit Druckluft betrieben. Der Betrieb ohne Druckluft ist nicht möglich. Dabei wird das Reinigungsmittel mit der Luft verwirbelt. In der Mitte des Trichters befindet sich ein Druckluftschlauch der spiralförmig rotiert und dadurch das Gemisch in Bewegung setzt. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie bei einem Tornado, daher auch der Name Tornador Reiniger. Durch den entstehenden Sog wird der Schmutz aus der Oberfläche herausgezogen. Es wird empfohlen einen relativ neutralen Reiniger in den Druckluft-Reiniger zu füllen. Der Haupteffekt der Reinigung wird nämlich nicht durch den Reiniger, sondern durch den Sog erreicht. Dadurch werden die Oberflächen weniger belastet.

Das kann der Druckluft-Reiniger reinigen

Mann reinigt Innenraum eines AutosMit dem Tornador Reiniger lassen sich besonders gut Kunststoff- und Polsteroberflächen reinigen. Aber auch Metalle, wie zum Beispiel die Schienen am Sitz und das Kennzeichen sind kein Problem. Sitze, Armaturenbretter und Türablagefächer sind die Bereiche, die mit dem Druckluft-Reiniger am häufigsten gereinigt werden. Aber auch Cabriodächer lassen sich damit sehr gut von Schmutz und Kot befreien. Bei glatten Oberflächen ist der Reinigungseffekt gar nicht so groß. Viel effektiver zeigt sich der Druckluft-Reiniger in Zwischenräumen und Ecken, wie Lüftungsschlitzen, sowie bei Stoff- und Lederoberflächen. Bei der Verwendung im Innenraum muss allerdings beachtet werden, dass der Druckluft-Reiniger nicht direkt auf die Elektronik gesprüht wird. Auch Lederoberflächen müssen vorsichtig behandelt werden, da sie sonst verfärben oder brüchig werden können.

Das sollte man von dem Druckluft-Reiniger erwarten

In erster Linie muss das Gerät eine gute Reinigungsleistung erbringen. Es gibt tatsächlich Produkte am Markt, die im Vergleich zu anderen hier deutlich versagen. Dies kommt häufig bei Modellen vor, bei denen Plastik im Sprühkopf verbaut ist. Gute Modelle sollte hier Metall oder hochwertigen Kunststoff verbaut haben. Das Sprühverhalten spielt eine ebenfalls sehr wichtige Rolle. Wenn dies nicht stimmt, dann kann der Druckluft-Reiniger keinen ordentlichen Sog aufbauen und dann ist er im Endeffekt nicht mehr als eine gute Sprühpistole. Auch sollte das Gerät leicht zu bedienen sein und nach der Reinigung leicht auseinander und wieder zusammensetzbar sein. Zusätzlich sollte das Gerät bei der Anwendung gut in der Hand liegen.

Bildnachweis:
Andrey Popov – stock.adobe.com

 

 

Metallheizelemente, u.a. ein Photovoltaik Heizstab

Wie funktioniert das Heizen mit Photovoltaik Heizstab?

Der Strom einer Solaranlage kann nicht nur für Haushaltsgeräte genutzt werden, sondern auch zum Heizen. Eine einfache Möglichkeit ist es, wenn die Photovoltaikanlage mit einem Heizstab gekoppelt wird, welcher wiederum mit einem Speicher versehen ist. Dieser Beitrag zeigt, wie genau das Heizen mit Photovoltaik Heizstab möglich ist.

Wer sich für einen solarbetriebenen Heizstab entscheidet, unterstützt die Umwelt und schon das eigene Portemonnaie. Mit der Wärmeerzeugung über einen Heizstab kann ein nicht unerheblicher Teil der Energiekosten eingespart werden. Auch wird dabei der Verbrauch von fossilen Brennstoffen deutlich gemindert, was den Ausstoß des klimaschädliche CO2 reduziert.

So funktioniert ein solarbetriebener Heizstab

Wer in seinem Haus Wärme über die Solaranlage erzeugen möchte, für den macht es Sinn, einen sogenannten Heizstab zu installieren. Dabei handelt es sich um ein elektrisches Heizelement. Er eignet sich für alle Anlagen, die mit einem Warmwasserspeicher – Puffer- oder Trinkwasserspeicher kompatibel sind. In de Regel ist die Montage recht simpel. Der Heizstab muss lediglich aufgesteckt oder angeschraubt und kann sofort in Betrieb genommen werden.

Vom Prinzip funktioniert der Heizstab wie einen Tauchsieder. Er besitzt eine Heizwendel, die elektrische Energie und Wärmeenergie umwandelt. Die dabei erzeugte Wärme wird in das Wasser übertragen. Das erwärmte Wasser kann dann im Haushalt oder zur Unterstützung der Heizung genutzt werden. Zudem ist es eine ideale Notheizung, falls der Heizkessel mal defekt sein sollte.

Die umweltfreundliche Wärmeerzeugung

Das Heizen mit Photovoltaik Heizstab ist besonders umweltfreundlich, wenn der Heizstab mit Solarstrom aus der hauseigenen Photovoltaikanlage erzeugt wird. Wann immer ein Stromüberschuss vorhanden ist, kann dieser genutzt werden, um den Heizstab zu versorgen und das Wasser im Warmwasserspeicher zu erwärmen. Kleinere Heizstäbe können aber auch über das normale Stromnetz betrieben werden. Größe Heizstäbe hingen benötigen eine Leistung von 400 Volt. Diese Anlagen sollten allerdings nur von einem Fachmann installiert werden.

Eine lohnenswerte Kombination

Die Frage, die sich viele Hauseigentümer stellen ist diese, ob es sich überhaupt lohnt mittels Heizstab das Warmwasser zu erzeugen. Gerade im Winter erzeugt eine Photovoltaikanlage nur wenig Strom, aber es wird viel Wärme im Haus benötigt. Fakt ist, dass es nicht möglich ist, das Haus ganzjährig nur über den Heizstab mit Warmwasser zu versorgen. Durch den erzeugten Strom kann aber zumindest ein gewisser Teil der benötigten Wärme gedeckt werden.

Wer eine gute Anlage besitzt und viel Strom erzeugt, der kann unter Umständen das konventionelle Heizsystem in den Monaten April bis Oktober komplett deaktivieren. Insgesamt kann eine Kostenersparnis von zirka 40 Prozent nach der Installation eines Heizstabes erzielt werden. Stellt man den durchaus geringen Anschaffungspreis gegen die Kostenersparnis, so ist der Heizstab eine sich lohnende Investition.

Bildnachweis:
Sergey Ryzhov – stock.adobe.com

Weitere lesenswerte Aspekte erfahren Sie auch unter:

Was sind Wechselrichter und wie funktionieren sie?

Markise über einem Balkon an Wohnhaus

Ein optimaler Sonnenschutz – die Markise

Damit Sie Ihren Außenbereich im Sommer auch wirklich rundum genießen können, benötigen Sie ebenso einen Sonnenschutz. Immerhin wird es nach einer Weile unter der prallenden Sonne schlichtweg zu viel. Hier kommt eine Markise zum Einsatz, welche eine beliebte und flexible Variante des Sonnenschutzes darstellt.

Diese Vorteile hat eine Markise

Möchten Sie sich langsam vom guten, alten Sonnenschirm verabschieden, wird es Zeit für eine Markise. Diese bietet nämlich verschiedenste Vorteile und verschönert somit die warme Jahreszeit. So sind Markisen eine praktische Möglichkeit, um auch flexibel vom Sonnenschutz zu profitieren. Sie entscheiden daher, wie weit sie ausgezogen werden soll und welche Bereiche im Schatten stehen. Dabei kann ein hochwertiges Konstrukt unter Umständen sogar einen geeigneten UV-Schutz bieten. Im weiteren Sinne ist eine Markise aber auch ein wert- sowie ästhetiksteigerndes Konstrukt. Denn sie verbessert die Außenansicht Ihres Hauses direkt und sorgt somit für dekorative Highlights. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, einfach ein Modell ganz nach Ihrem Geschmack auszuwählen.

Das richtige Modell wählen

Damit Sie auch rundum von der neuen Markise profitieren, sollten Sie diese richtig wählen. Dabei stehen die Größe, aber auch das Design im Fokus. So können Sie ein Standardmodell wählen oder Ihre Markise in Düsseldorf anfertigen lassen. Ersteres sollte dabei nur getan werden, wenn die Maße auch ideal auf Ihr Grundstück passen. In Sachen Design sollten Sie wiederum beachten, dass dunkle Farben einen besseren Schutz vor UV-Strahlen bieten.

Bildnachweis:
U. J. Alexander – stock.adobe.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Was spricht für Rollläden?

 

Cyber Awareness Training

Was bedeutet das Cyber Awareness Training?

Im Großen und Ganzen könnte man sagen, dass die Schulung des Sicherheitsbewusstseins dafür sorgt, dass Einzelpersonen bestimmte Praktiken verstehen und befolgen, um die Sicherheit einer Organisation zu gewährleisten. So gesehen gibt es Schulungen zum Awareness Training praktisch schon immer, vor allem, wenn man die Notwendigkeit von Sicherheit bei militärischen Anwendungen bedenkt. Heutzutage liegt der Schwerpunkt bei Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein auf der Informationssicherheit und insbesondere der Cybersicherheit. Die rasanten Fortschritte in der Informationstechnologie – und die parallelen Innovationen von Cyberkriminellen – bedeuten, dass Mitarbeiter und andere Endnutzer regelmäßige, ein spezifisches Cyber Awareness Training benötigen, um sich online sicher zu bewegen und ihre Daten und die ihres Arbeitgebers zu schützen.

Die Notwendigkeit von Sicherheitsbewusstsein

Cyber Awareness Training für MitarbeiterSchulungen zum Sicherheitsbewusstsein spielen eine entscheidende Rolle bei der Minimierung der ernsthaften Bedrohungen der Cybersicherheit, die für Endbenutzer durch Phishing-Angriffe und Social Engineering bestehen. Zu den wichtigsten Schulungsthemen gehören in der Regel Passwortmanagement, Datenschutz, E-Mail-/Phishing-Sicherheit, Web-/Internetsicherheit sowie physische und Büro-Sicherheit. Wie der Bericht der Aberdeen Group „Security Awareness Training“ zeigt, ist die Schulung des Sicherheitsbewusstseins auch wirtschaftlich sinnvoll: Small Investment, Large Reduction in Risk“ untersucht. Die Forscher führten einen Workshop mit Sicherheitsverantwortlichen in Unternehmen durch, um herauszufinden, warum sie in Sicherheitsbewusstsein und Schulungen investieren. Sie fanden Folgendes heraus: 91 % nutzen Security Awareness, um das mit dem Nutzerverhalten verbundene Cybersecurity-Risiko zu reduzieren; 64 % nutzen es, um das Benutzerverhalten zu ändern; 61 % nutzen es, um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen; 55 % nutzen es, um interne Richtlinien einzuhalten. Diese Statistiken zeigen, dass einige Unternehmen Sicherheitsschulungen einfach deshalb durchführen, weil sie externe oder interne Vorschriften einhalten müssen. Dem Bericht zufolge sind diese Schulungen aber auch finanziell sinnvoll: „Eine zusätzliche Investition in Sicherheitsschulungen führt im Durchschnitt zu einer Verringerung des jährlichen Risikos von Phishing-Angriffen um etwa 50 % und zu einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von etwa dem Fünffachen“.

Entwicklung des Sicherheitsbewusstseins

Auch wenn die Kernkonzepte zu einem Cyber Awareness Training nicht neu sind, so sind sie doch erst seit relativ kurzer Zeit im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit angekommen. Ein Indiz dafür war die Einführung des National Cyber Security Awareness Month im Jahr 2004. Die Initiative der National Cyber Security Alliance und des US-Ministeriums für Heimatschutz sollte den Menschen helfen, im Internet sicherer zu sein, und sie zu regelmäßigen Aktualisierungen von Antivirensoftware ermutigen. Seitdem hat der jährlich stattfindende Sensibilisierungsmonat ähnliche Veranstaltungen in anderen Ländern inspiriert, seine Themen und Inhalte ausgeweitet und eine zunehmende Beteiligung von Unternehmen und Behörden sowie von Universitäten, gemeinnützigen Organisationen und der breiten Öffentlichkeit erfahren. Der Schwerpunkt, die Methoden und die Effektivität von Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein haben sich im Laufe der Jahre stark verändert. Im Jahr 2004 waren die meisten Programme auf die Einhaltung von Vorschriften ausgerichtet, d. h. auf die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen. Heute hat sich dieser Schwerpunkt dahingehend verlagert, dass Schulungen zum Bewusstsein für Cybersicherheit als Mittel zur Verwaltung und Minderung von Unternehmensrisiken gesehen werden. Im Laufe der Zeit haben sich auch die Schulungsmethoden selbst weiterentwickelt. Im Jahr 2004 war das vorherrschende Paradigma jährliche Präsentationen, entweder als persönliche Schulungen oder als lange computerbasierte Schulungen. Leider führen diese langwierigen, unregelmäßigen Veranstaltungen nicht zu einer guten Wissensspeicherung. Ein allmählicher Übergang zu kurzen, konzentrierten Schulungen zu einzelnen Themen stellte eine Verbesserung dar, aber diese Schulungen wurden immer noch unregelmäßig durchgeführt, so dass das Wissen mit der Zeit verloren ging. Um das Jahr 2014 herum begann sich die Schulung des Sicherheitsbewusstseins in Richtung einer kontinuierlichen Ausbildung und Verbesserung zu verlagern, bei der ein Programm fortlaufende Bewertungs- und Schulungszyklen umfasst. Die neuesten Entwicklungen sind „Just-in-Time“-Schulungen und kontextbezogene Schulungen, bei denen die Möglichkeit besteht, Schulungen als Reaktion auf ein schlechtes Cybersecurity-Verhalten eines Endnutzers, z. B. unsicheres Surfen im Internet, zu starten.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

Wie sollte die NAC Lösung aussehen?

UV Schutzfolie Fenster auf Gebäuden

Mit UV Schutzfolie im Fenster Menschen und Produkte schützen

Tageslicht hebt die Stimmung, Sonne macht glücklich und helle Räume sind ideal. Dennoch stecken auch hinter dem Sonnenschein einige Tücken. Denn während Ihr Körper hinter Fensterscheiben kein Vitamin D synthetisiert und Ihre Haut genauso wenig braun wird, dringt dennoch die UV-Strahlung der Sonne zu einem hohen Grad in Ihre Räumlichkeiten ein. Das heißt also, dass Sie selbst in Ihren vier Wänden nicht komplett vor den verschiedensten negativen Aspekten von Sonnenlicht geschützt sind. Doch nicht nur Sie, sondern auch Möbel, Böden und Co können durch die Sonneneinstrahlung in Mitleidenschaft gezogen werden. Das merken Sie spätestens dann, wenn die Tür oder Ihre Vitrine vor dem Fenster ausbleichen. Doch es gibt Lösungen! So können Sie mit hochwertigen Sonnenschutzfolien die Sonne in Ihr Zuhause, aber die UV-Strahlung und negativen Aspekte draußen lassen.

Die Gefahren hinter UV-Strahlung

Die verschiedensten Gefahren hinter UV-Strahlung sind bereits seit langer Zeit bekannt. So können gesundheitsschädliche Folgen auftreten, sofern Sie sich in zu hohem Maß der Strahlung ausgesetzt haben. Grundsätzlich gilt aber immer, dass Sie sich so gut wie möglich vor direkter Sonneneinstrahlung schützen sollten. Tatsächlich synthetisiert Ihr Körper nämlich auch untertags im Schatten Vitamin D. Ja, sogar braun werden Sie im Schatten. Das gilt allerdings nicht, wenn Sie hinter einem Fenster sitzen. In diesem Fall dringt nämlich nur noch die schädliche UV-Strahlung durch. Außer etwas gehobener Stimmung durch das helle Tageslicht profitieren Sie also in keiner Hinsicht. Stattdessen kann die Einstrahlung sowohl zu direkten Folgen als auch zu Spätfolgen führen. Dazu zählen Sehschwächen, Hautkrebs, Hautalterung, Rötungen, Augenentzündungen und Co. Gleichzeitig bleicht die Sonneneinstrahlung auch Oberflächen aus. Sollten Sie daher über viele Fenster verfügen, in einem hohen Stockwerk wohnen oder schlichtweg starke Sonneneinstrahlung in Ihren vier Wänden feststellen, sind Gegenmaßnahmen ratsam.

Vorteile von Sonnenschutzfolie

UV Schutzfolie auf FensternDie klassischen Optionen in Sachen Sonnenschutz umfassen Jalousien, Rollladen, Vorhänge und Co. Das Problem ist jedoch, dass Sie in diesem Fall auch für die Abdunkelung Ihrer Räume sorgen. Das soll jedoch nicht der Fall sein. Immerhin ist Tageslicht äußerst wünschenswert und kann durch kein künstliches Licht ersetzt werden. Hier müssen Sie also zu anderen Maßnahmen greifen, wobei sich eine UV Schutzfolie für das Fenster rentiert. Diese können Sie nämlich einfach an den jeweiligen Fenstern anbringen. Dadurch wird die Einstrahlung der UV-Strahlen weitgehend verhindert. Sie schützen Ihre Gesundheit, aber auch Ihr Inventar somit effektiv vor den Gefahren. Gleichzeitig ermöglichen hochwertige Sonnenschutzfolien im Gegensatz zu Rollos und Co, dass Tageslicht weiterhin in den Raum scheinen kann.

Hitzeschutz statt Klimaanlage

Die Vorteile von Sonnenschutzfolien umfassen keinesfalls nur den Schutz vor UV-Strahlen. Stattdessen sorgen Sie für einen effektiven Hitzeschutz, welcher unter Umständen sogar den Einsatz der Klimaanlage verhindern kann. Ihre Räumlichkeiten wärmen sich also nicht so stark auf und Sie profitieren dank der Folien auch im Sommer von einem gemäßigten Klima zuhause.

Weitere lesenswerte Beiträge finden Sie hier:

Wirkungsvolle Privatsphäre mit Stil gewährleisten

 

Lebensmittel werden transportiert mit Vakuumförderer

Vakuumförderer – die wesentlichen Vorteile

Bei einem Vakuumförderer handelt es sich um Gerät, das im Rahmen der Verfahrens- und Prozesstechnik für die Förderung von Feststoffen eingesetzt wird. Hierbei kann es sich auch um pulvrige Rohstoffe bzw. Hilfsstoffe handeln. Darüber hinaus können auch fertige Endprodukte damit gefördert werden. Damit Förderung funktioniert, wird mit einer Pumpe Abscheidebehälter ein Unterdruck erzeugt. Auf diese Weise wird durch die Einsaugöffnung Luft angesaugt und Transportgut wird auf diese Weise regelrecht mitgerissen. Danach passiert die eingesaugte Luft das im Abscheidebehälter eingesetzte Filtersystem und das angesaugte Material wird durch den Filter zurückgehalten im Abscheider und dort gesammelt.

Viele Einsatzgebiete mit nur einem Gerät

Vakuumförderer in der IndustrieDie im Rahmen der Verfahrens- und Prozesstechnik eingesetzten Geräte haben viele Vorteile. So benötigt man zum Beispiel für verschiedene Feststoffe – von Rohstoffen und Hilfsstoffen, die man aus der Erde oder aus Behältern fördern muss bis zum Feinstaub nicht mehrere Geräte für den Fall, dass an einem Produktions- bzw. Arbeitsort mehrere solcher Geräte zum Einsatz kommen müssen für unterschiedliche Rohstoffe oder Hilfsstoffe. Es ist nur nötig beim Filtersystem eine Änderung vorzunehmen. Ausgetauscht bzw. eingesetzt werden muss in dieses Filtersystem nur ein anderer Filter, der entweder feinere oder gröbere Poren hat. Teils sind allerdings auch noch weitere Ergänzungen bzw. Anbauten nötig, um den Vakuumförderer einsatzbereit zu machen, wie zum Beispiel für Feinstaub. Denn hier wird noch ein Fliehkraftabscheider in der Kombination mit einer tangentialen Einsaugung benötigt, damit eine höhere Förderleistung erreicht wird. Grund dafür ist die geringere Filterflächenbelastung. Niemand muss sich im Übrigen mit zu großen Geräten herumschlagen. Nach Bedarf und vorhandenem Platz gibt es diese Geräte in unterschiedlichen Größen, wie z.B. bei JMTronic.de. Einige Rohstoffe machen es jedoch nötig, dass ein Gerät einer bestimmter Größe gewählt werden muss.

Einfach Handhabe

Auch um den Filter zu reinigen hält diese Art von Gerät einige Features bereit, damit mit nur wenigen Handgriffen der Filter auch gereinigt werden kann. Dies ist vor allem dann sehr wichtig, wenn das Gerät für einen anderen Rohstoff zum Einsatz kommen oder für längere Zeit nicht genutzt wird. Auch die Entleerung – also das Herankommen an den Filterkuchen ist einfach. Dafür gibt es einfach zu bedienende Entleer-Module, aus denen das eingesaugte Material (Rohstoff oder Hilfsstoff), die den Filterkuchen problemlos in die zu beschickende Einheit fallen lassen, also das Fass oder einen sonstigen Behälter. Auch die allgemeine Reinigung von einem solchen Gerät ist einfach und geht mit nur wenigen Handgriffen sehr schnell. Allerdings gibt es hier je nach Modell und Hersteller unterschiedliche Vorgehensweisen. Vorteilhaft und vor allem schnell zu erledigen was die Reinigung angeht ist die WIP (Washing In Place) Methode. Diese erfordert allerdings eine manuelle Nachreinigung. Geräte, bei denen die Reinigung auf der CIP (Cleaning In Place) Methode basiert sind Geräte, die sich vollautomatisiert reinigen. Bei beiden Verfahren wird danach die vollautomatische Trocknung DIP (Drying In Place) Methode angewandt.

Weitere Infos zu dem Thema finden Sie hier:

Passender Vakuumförderer für ihre individuellen Bedürfnisse

Kind an Zaun

Schnell und einfach zum persönlichen Wunschzaun

Damit Sie sich auf Ihrem Grundstück sicher fühlen und Sie darüber hinaus für mehr Struktur und Ordnung sorgen, ist der richtige Zaun von Bedeutung. Dieser rahmt Ihr Grundstück ein und agiert zudem als Schutz. Je nach Modell kann er außerdem als Sicht- und Lärmschutz verwendet werden. Es liegt also nahe, dass Sie bei der Wahl eines Zauns garantiert die richtige Wahl treffen möchten. Was Sie dabei beachten müssen und wie Sie Ihren persönlichen Wunschzaun finden, erfahren Sie hier.

So finden Sie den idealen Zaun für Ihr Grundstück

In der Welt der Zäune gibt es etliche Möglichkeiten. Damit Sie sich also einen Überblick verschaffen und die Auswahl eingrenzen können, müssen Sie Ihre Präferenzen kennen. Nehmen Sie sich daher Zeit, um zu bestimmen, was Sie sich von Ihrem neuen Zaun erwarten. Soll er in erster Linie schick sein? Oder ist Ihnen vor allem der Schutz vor Lärm und fremden Blicken wichtig? Sind Sie bereit, den Zaun zu pflegen oder möchten Sie ein besonders pflegeleichtes Modell? Darüber hinaus müssen Sie auch Ihr Budget bedenken, welches bei der Wahl eine große Rolle spielt. Begeben Sie sich am besten erst auf die Suche nach einem passenden Zaun, wenn Sie sich bereits bewusst sind, was Sie erwarten. So gestaltet sich die Wahl gleich einfacher.

Das richtige Material für Ihren Zaun

Beispielzaun mit Zaun Konfigurator

Das Material des Zauns sagt viel über die Verwendungsmöglichkeiten aus. Der Klassiker hierbei ist beispielsweise der Holzzaun, welcher sich durch sein naturbelassenes Design und die Flexibilität in der Gestaltung auszeichnet. So gibt es ihn vom klassischen Zaun aus gereihten Pfeilern bis zum Sichtschutzzaun. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass Modelle aus Holz vergleichsweise günstig sind. Dafür müssen Sie jedoch Aufwand in die Pflege investieren. Dem hingegen sind Zäune aus Metall besonders pflegeleicht und bieten eine futuristische Optik. Sie möchten sich von der Außenwelt abkapseln und in Ihrem Garten ganz für sich alleine sein? Dann ist wohl ein Betonzaun die richtige Wahl. Dieser ist besonders robust, benötigt kaum Pflege und lässt alle Geräuschfaktoren außerhalb von Ihrem Grundstück. Besonders edel und modern ist wiederum ein Zaun aus Glas.

Ideen für die Zaungestaltung

Haben Sie sich einmal für ein Material entschieden, haben Sie dennoch viele Möglichkeiten hinsichtlich der Gestaltung. So können die Materialien zu verschiedenen Mustern verbaut werden. Genauso haben Sie viele Möglichkeiten hinsichtlich der Höhe. Sehr hohe Zäune bieten natürlich mehr Schutz vor Einbrechern und agieren ideal als Sichtschutz. Niedrigere Modelle lassen dafür mehr Freiraum und wirken offener. Damit Sie sich bereits ein Bild von Ihrem neuen Zaun machen sowie Ideen visualisieren können, sollten Sie allerdings einen Zaun Konfigurator verwenden. Mit diesem lassen sich die verschiedensten Designs einfach am Bildschirm darstellen und Sie können feine Details nach Belieben verändern. Am Ende haben Sie dafür die Darstellung Ihres Traumzauns, welcher infolgedessen realisiert werden kann.

Weiteres zum Thema lässt sich bei Interesse auf dieser Seite nachlesen:

Vorgarten: Die Visitenkarte Ihres Hauses

GxP Quality Management

Welche Vorteile bietet GxP Quality Management?

Medizintechnikfirmen müssen belegen, dass Prozesse unter bestimmten Anforderungen reproduzierbar zu leisten sind. Zur Validierung gehört das technische Überprüfen der Anlagen, die eingesetzt werden. Derartige Vorgaben lassen sich mit einer auf GxP-Bedürfnisse zugeschnittenen Software steuern und überprüfen. Angenommen, eine Analysenwaage muss in regelmäßigen Abständen neu kalibriert werden, damit die Messungen als Resultate verlässliche Daten ergeben. Durch den Einsatz von GxP Quality Management wird vor der ersten Nutzung der Waage ein exakt bestimmter Workflow eingesetzt.

Wie funktioniert die Technik von GxP Quality Management?

Der Qualitätsbeauftragte loggt sich ein und bekommt auf seiner Übersichtsseite unter anderem die Aufgaben angezeigt, die auf seine Freigabe unter der Berücksichtigung von den festgelegten Vorgaben warten. Er erstellt eine neue Prozessimplementierung für die Analysenwaage und die damit einhergehenden neuen GxP-Prozesse, exemplarisch für die Kalibrierung der Waage, das Abwiegen oder der Reinigung der Analysenwaage.

GxP Quality Management Schulung Der Qualitätsbeauftragte gibt hierbei vor, dass die Mitarbeiter zuerst über ein entsprechendes Fachwissen nachweisbar verfügen müssen, um den Vorgang zur Kalibrierung und den allgemeinen Umgang mit der Waage durchführen zu dürfen. Um den Nutzern die Arbeit der Dokumentation zu erleichtern und auch, um den Zeitaufwand möglichst zu minimieren, wird ermöglicht, dass mehrere Prozesse, beispielsweise aus dem übereinschneidenden Kontext, in nur einer Prozessimplementierung abzuwickeln und zu validieren.

Dieses Beispiel zeigt auf, dass die Qualitätsmanagement-Software, die GxP-Anforderungen vollständig unterstützt, weit mehr Leistung erbringen kann als eine reine Dokumentenverwaltung.
Die Software gewährleistet eine Verknüpfung mit dem Schulungs- oder dem Qualifikationsmanagement. Damit lässt sich das Planen sowie die Durchführung aller gebotenen Maßnahmen methodisch bewältigen.

Das Verwalten von Mitarbeiterschulungen

Im dargelegten Fall ließe sich durch den Qualitätsbeauftragten zudem im System beschließen, dass die Befähigung zur korrekten Verwendung der Waage erst durch einen Nachweis erlangt werden muss. Es gibt hier die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Online-Tests für die Mitarbeiter zu erstellen, um das Wissen von ihnen zu überprüfen. Für solche Tests können zum Beispiel Multiple-Choice-Fragen abgelegt werden. Es lässt sich sogar eine Gewichtung der Fragen eingeben. Weiterhin können Pflichtfragen festgesetzt werden, die in jedem Fall korrekt beantwortet werden müssen.

Die Vorteile

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass ein Management mit GxP eine professionelle und umfassende Methodik aufweist, mit der der Qualitätsbeauftragte übersichtlich und zeitsparend agieren können. Sie können Voraussetzungen festlegen und überprüfen, welcher Mitarbeiter über die nötigen Kompetenzen und das notwendige Fachwissen verfügt. Diese Art des Management ist digital und zeitgemäß und gewährleistet professionelles Arbeiten und das Behalten von Übersicht. Des Weiteren ist für die Mitarbeiter einsehbar und transparent, welches Wissen sie benötigen, um bestimmte Aufgaben zu bewältigen.

Weitere Infos zu dem Thema finden Sie hier:

Was ist bei einer Softwareentwicklung wichtig?

Motorkohlen in Halle

Wie funktionieren Motorkohlen?

Eine Kohlebürste, auch als Motorkohlen bekannt, ist ein sehr kleiner Teil eines Elektromotors, der den elektrischen Strom zwischen feststehenden und rotierenden Drähten im Motor beziehungsweise Generator leitet. Motorkohlen bestehen in der Regel aus einem oder mehreren Kohlenstoffblöcken (einschließlich Kupfergraphit, Naturgraphit, Elektrographit, Silbergraphit, gebundenem Kohlenstoff und pechgebundenem Kohlenstoff) mit einem oder mehreren Anschlüssen. Kohlenstoff wird verwendet, da er ein recht guter elektrischer Leiter ist und gleichzeitig weich genug, um einen konsistenten Kontaktpunkt zu bilden. Diese weiche Eigenschaft bedeutet jedoch, dass sie sich mit der Zeit abnutzt und daher regelmäßig ersetzt werden muss. In der Regel befinden sich in jedem Motor mehr als eine Kohlebürste, und es gibt verschiedene Typen für unterschiedliche Motoren beziehungsweise Werkzeuge.

Die Funktion

Kohlebürsten verringern den Schaden am Motor, indem sie den Strom zwischen den feststehenden und den beweglichen Teilen des Motors hin- und herleiten. Anstatt dass sich ein fester Bestandteil der Maschine durch diesen Prozess abnutzt, handelt es sich um leicht austauschbare Teile, die so konstruiert sind, dass sie sich abnutzen. Wenn Ihr Elektrowerkzeug nicht mehr funktioniert, sehen Sie sich hier unser Angebot an Ersatzkohlebürsten für Elektrowerkzeuge an. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie erkennen können, wann eine Kohlebürste ersetzt werden muss. Ein Paar Kohlebürsten kostet zwischen 3,50 Euro und 6,50 Euro. Das ist viel billiger als der Austausch von Elektrowerkzeugen und macht sie zu einer sehr beliebten Option.

Vor- und Nachteile

Motorkohlen im DetailKohlebürsten übertragen Strom auf bewegliche Teile. Sie sind ein Gleitstück, das den elektrischen Strom vom statischen Teil eines Motors auf den rotierenden Teil überträgt und die Funkenbildung zwischen den beiden Kontakten minimiert. Damit das Drehmoment während der gesamten Drehung in die gleiche Richtung fließt, muss die Richtung des Stroms, der durch die Rotorwicklung fließt, in jedem Halbzyklus umgekehrt werden. Dies wird als „Kommutierung“ bezeichnet und wird erreicht, indem der Rotorstrom durch Bürsten geleitet wird. Die Bürsten sind am Stator befestigt und mit den am Rotor befestigten Kupferplatten verbunden. Wenn sich der Rotor dreht, liefern die Bürsten den Strom in die richtige Richtung. Sie haben allerdings auch ihre Nachteile, denn sie müssen gewartet werden, weil sie ein Verschleißteil sind. Möglicherweise müssen Sie auch den Kommutator und den Stator im Werkzeug regelmäßig reinigen. Gerätefehlfunktionen sind häufig auf defekte Kohlebürsten zurückzuführen. Um Ausfallzeiten zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, wie sie richtig gewartet und wann sie ersetzt werden müssen. Wenn Funkenbildung auftritt oder ein anderes Problem mit der Bürste vorliegt, werden die folgenden Wartungsmaßnahmen für Kohlebürsten empfohlen. Vergewissern Sie sich, dass die Bürste nicht offensichtlich beschädigt oder verschmutzt ist. Stellen Sie sicher, dass sich die Bürsten in ihren Halterungen bewegen können. Prüfen Sie die Federn der einzelnen Bürsten und stellen Sie den Druck entsprechend ein. Kontrollieren Sie den Kommutator auf Anzeichen von Glimmer, Rippen und/oder Butzen. Stellen Sie sicher, dass die Kommutatoren keine geschwärzten, entsteinten oder verbrannten Segmente aufweisen. Eine regelmäßige Reinigung der Motoren mit einem Luftkompressor hilft, die Entstehung vieler dieser Probleme zu vermeiden. Wenn Sie die oben genannten Verfahren durchgeführt haben und das Problem immer noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Hersteller der Kohlebürsten oder an Ihren Händler. Möglicherweise ist eine Wartung oder ein Austausch der Bürsten erforderlich.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

Temperatur-Regulierung leicht gemacht